Bad Sodener Köpfe - Tathros
Powered by SmugMug Log In

Nick-Oliver Kromer, Lässt nichts anbrennen

“Seit mehreren Generationen ist die Familie Kromer in Bad Soden heimisch. Mein Urgroßvater war Gärtner und ist 1860 über Dänemark hierher gekommen und hat mit der Obstkultur in Bad Soden begonnen. Ich bin allerdings der erste aktive Feuerwehrmann in der Familie, obwohl mein Vater schon Ehrenmitglied bei der Feuerwehr war.

Seit meinem fünfzehnten Lebensjahr bin ich in der Bad Sodener Feuerwehr tätig. Das unverändert Faszinierende an den Notfalldiensten ist für mich, dass man mit so vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten und Charakteren in Kontakt kommt, so wie es in kaum einem anderen Beruf vorkommt. Für das Berufs- aber auch das Privatleben ist das eine echte Bereicherung.

Menschen zu führen, die völlig unterschiedliche Ausbildungen, Stärken und Erfahrungen haben für eine gemeinsame Aufgabe, in unserem Fall die Gefahrenabwehr, das ist es, was man bei der Feuerwehr lernt. Mit Respekt und Motivation. Wir sehen es ja in den letzten Tagen an der Flüchtlingssituation, wie wichtig ein solches ehrenamtliches Engagement ist. Ohne das würde unser Sozialsystem nicht funktionieren.

Wir suchen ständig Menschen, die sich für den Nächsten engagieren wollen aber wir können diesen Freiwilligen auch vieles bieten.”

Nick-Oliver Kromer ist in Bad Soden geboren, aufgewachsen und fest verwurzelt. Als freiberuflich und selbständig tätiger im Bereich Notfall- und Krisenmanagement, hat er es in seiner Funktion als Stadtbrandinspektor und Leiter der Feuerwehr der Stadt Bad Soden a. Ts. mit allen seinen Stadtteilen, offensichtlich verstanden ein eingeschworenes Team von freiwillig tätigen Feuerwehrmännern und –frauen zu schmieden, deren hervorragende Leistungen über die Stadtgrenzen geschätzt werden und auch in bundesweiten Wettbewerben regelmäßig Beachtung finden.